BARBARA

Paris im August

(Paris 15 août)

Paris Im August!
Paris im August!
Wie verlassen wird die Stadt nun sein!
Nun gehörte sie uns ganz allein...
Aber du fährst auch
- in den Süden!

Ich seh' schon ein:
Es muß so sein.
Niemals würde ich dich daran hindern.
Schließlich fährst du ja mit Frau und Kindern
so wie jedes Jahr - in den Süden!

Ich nehme an, so dann und wann, mon amour, vielleicht an Regentagen
oder wenn die Kinder zu viel tragen, denkst du mal an mich
- dort im Süden!

Und alle, die
wie du, Chéri,
eine Freundin haben,
all die vielen,
und diskret auf den Kalender schielen,
sehnen sich zurück
- aus dem Süden...

Halt aus, Chéri!
Halt aus, Chéri!
In Paris wird alles sein, wie immer.
Für ein Jahr bist du dann mein,
wie immer, und du träumst mit mir
- dann vom Südenl

Doch bis dahin,
doch bis dahin
spiel am Strand im Sand mit deinen Kleinen.
Du hast deinen Urlaub, ich den meinen:
Heut fahr ich allein
- in den Norden!

(Walter Brandin/Barbara, Edition Montana)