BARBARA

Eine winzige Kantate

(une petite cantate)

Eine winzige Kantate,
nur mit Klavier,
soll sich auf zum Himmel schwingen,
bis hin zu dir!
Du hast sie vor vielen Jahren
immer musiziert mit mir,
als wir noch beisammen waren...
Ach, das war so schön mit dir!

Doch in unserer Kantate
wird das Klavier
leider, leider nie mehr klingen
wie einst bei dir.
Von den Noten, all den vielen,
fiel nicht eine untern Tisch!
Ich bin froh, wenn ich beim Spielen,
DO, RE, MI - ein paar erwisch'...

Doch du bist der Welt entschwoben,
ich blieb noch da.
Ich hier unten, du da droben...
FA, SOL, DO, FA!

Lächelnd, wie in alten Zeiten,
am Klavier dort, seh' ich dich,
wie du sagst: "Laß mich begleiten.
Bitte, bitte, sing für mich!"
SI, MI, LA, RE, SI, MI, LA, RE, SI, SOL, DO, FA,
SI, MI, LA, RE, SI, MI, LA, RE, SI, SOL, DO, FA.

Aber, meine kleine Freundin,
eins begreifst du sicherlich:
Schwer ist unsere Kantate
und sehr traurig - ohne dich!

Sieh die Töne an als Boten,
von dir zu mir.
Es wird ein Gebet in Noten,
das schick' ich dir.
Leider kommt kein Kreuzeszeichen
darin vor, wie ich nun seh',
doch den lieben Gott erreichen
wird auch ein Gebet in "B"!
SI, MI, LA, RE, SI, MI, LA, RE, SI, SOL, DO, FA,
SI, MI, LA, RE, SI, MI, LA, RE, SI, SOL, DO, FA.

Horch, auf silbernen Trompeten
spielen sie dir Engel vor,
spielen unsere Kantate,
dir, die ich so früh verlor.
Ja, auf silbernen Trompeten
schmettert sie ein Engelchor!
Nimm für heute die Kantate
hin als Gruß von mir,
bis ich dann da droben wieder
musizier' mit dir!
SI, MI, LA, RE, SI, MI, LA, RE, SI, SOL, DO, FA,
SI, MI, LA, RE, SI, MI, LA, RE, SI, SOL, DO, FA.

(Walter Brandin/Barbara, Edition Montana)